Zum Hauptinhalt springen

The engine company. DEUTZ®

DEUTZ baut Händler- und Servicenetz im Mittleren Osten aus

  • Regionale Fokussierung auf zunächst drei Hauptstandorte
  • Ausbau des digitalen Serviceangebots 
  • Neuausrichtung ermöglicht Effizienz- und Performancesteigerung 

Köln, 11. April 2019 – DEUTZ, einer der weltweit führenden Hersteller innovativer Antriebssysteme, baut sein Service- und Händlernetz im Mittleren Osten weiter aus und treibt damit die Umsetzung seiner Wachstumsstrategie im Servicegeschäft zielorientiert voran. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit strategisch ausgewählten Haupt-Importeuren liegt der regionale Fokus in einem ersten Schritt auf Ägypten, den Golfstaaten und der Türkei.  

„Der Ausbau und die Digitalisierung unserer Serviceaktivitäten sind ein wichtiger Baustein unserer Wachstumsstrategie. Durch die regionale Neuausrichtung können wir die Nachfrage im Mittleren Osten nach unseren Produkten und Leistungen künftig gezielter bedienen und dadurch nicht nur unsere Aktivitäten wesentlich effizienter gestalten, sondern auch die Performance des gesamten Servicegeschäfts deutlich steigern.“, erklärt DEUTZ Vorstand Michael Wellenzohn.

„In mehreren Golfstaaten wird ein starker Partner mit Hauptsitz in Bahrain die Verantwortung als Haupt-Importeur übernehmen. Von hier aus werden die lokalen Teile- und Serviceaktivitäten ausgebaut und gesteuert. Lokal werden bis zu 20 Stützpunkte angegliedert, darunter renommierte Partner, die den Vertrieb von Neumotoren übernehmen und damit ein effizientes Wachstum gewährleisten.“ ergänzt Dr. Matthias Szupories, Regionalleiter Western & Southern Europe, Middle East & Africa. Darüber hinaus wird im Zuge der angestrebten Digitalisierung des Servicebereichs einer der ersten Webshops für industrielle Produkte in den Golfstaaten implementiert. 

In der Türkei wird DEUTZ künftig mit zwei Händlern kooperieren und so das in dieser Region bereits bestehende Netzwerk aus mehreren Serviceniederlassungen stärken. Haupt-Importeur für das nördliche anglophone Afrika wird ein in Ägypten ansässiger Partner, der zum jetzigen Zeitpunkt bereits DEUTZ-Produkte vertreibt. 

„Die Zusammenarbeit mit unseren namhaften Kooperationspartnern wird uns in einem zweiten Schritt ermöglichen, unser Händler- und Servicenetz im Mittleren Osten kontinuierlich zu erweitern. Davon profitieren nicht nur wir, sondern vor allem auch unsere Kunden. Und unser Ziel ist es, ihnen weltweit gerecht zu werden.“, so Wellenzohn.

Dr. Matthias Szupories (DEUTZ AG, Senior Vice President Central Sales Western & Southern Europe, Middle East & Africa), Hassan Al Mahroos (Chairman & CEO bei M.H. Al Mahroos BSC (C)), Haupt-Importeur für Saudi-Arabien und Bahrain, und Markus Schneider (DEUTZ AG, Head of Sales and Service Middle East and Africa) auf der bauma 2019

Zurück