Zum Hauptinhalt springen

Engineering Support

Erhöhte Anforderungen der OEMs und Endkunden an Performance und Kraftstoffverbrauch sowie strikte Emissionsbedingungen bestimmen die Leistungsmerkmale und die physischen Eigenschaften des Dieselmotors heute mehr denn je. Strenge Abgasstufen erfordern den Einsatz zusätzlicher Komponenten für die Abgasnachbehandlung.

Der im Gerät verfügbare Einbauraum ist jedoch nicht beliebig erweiterbar, was zu großen Herausforderungen und Änderungen beim Gerätehersteller führen kann. Sollen die Performance- und Verbrauchspotentiale von hocheffizienten, vollelektronisch geregelten Motoren und Abgasnachbehandlungssystemen nachhaltig in der Baumaschine genutzt werden, ist eine optimierte Abstimmung des gesamten Antriebsstrangs erforderlich.

An dieser Stelle bietet DEUTZ Unterstützung in Form von kundenindividuellen Engineering Support- und Applikationsleistungen, um eine für das jeweilige Gerät optimale Systemintegration der notwendigen Hardware-Komponenten und Software-Funktionen zu realisieren. DEUTZ zeigt hier individuelle Lösungswege auf, um den Einbauraum bestmöglich zu nutzen und Installationskosten zu reduzieren.

Bereits in der Planungsphase eines neuen Geräts bieten wir die Möglichkeit, den Motor und das E-System gemeinsam mit unseren Kunden aus einer umfangreichen Anzahl von Einbauoptionen unseres modularen „Technologie-Baukastens“ DVERT® mit geringen konstruktiven Anpassungen für einen kosteneffizienten Geräteeinbau zu konfigurieren und auf die unterschiedlichsten Anforderungen und Einsatzprofile im Baumaschineneinsatz optimal auszulegen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren DEUTZ Partner oder an engineering.support@deutz.com.