Zum Hauptinhalt springen

The engine company. DEUTZ®

DEUTZ übernimmt ökologische Verantwortung

Umwelt- und Klimaschutz

DEUTZ sieht sich nicht nur in der gesellschaftlichen Verantwortung, durch die Weiterentwicklung innovativer Antriebslösungen für seine Kunden einen Beitrag zur Verbesserung der globalen Umwelt- und Klimabilanz zu leisten. Wir sind gleichermaßen bestrebt, die mit der eigenen Geschäftstätigkeit einhergehenden Prozesse und Aktivitäten im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Umwelt und das soziale Umfeld kontinuierlich zu optimieren und so unserer ökologischen Verantwortung nachzukommen.

Als Industrieunternehmen mit Produktions- und Fertigungsanlagen fokussieren wir unsere Bestrebungen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz insbesondere auf die Senkung der Emissionen unserer Produktionsstandorte. Dabei werden wir in erster Linie den Einsatz erneuerbarer Energien sowie weitere Maßnahmen wie etwa die Optimierung bestehender Anlagen anvisieren. Zum anderen soll insbesondere das Aufkommen zu beseitigender Abfälle beispielsweise durch den Einsatz von Mehrwegverpackungen oder den Verzicht auf Umverpackungen sukzessive reduziert werden.

1) Vergleichsbasis 2017, sofern nicht anders angegeben. 2) Scope 1 und 2; CO2 = Kohlendioxid-Äquivalente; Ermittlung nach GHG-Protokoll. 3) Köln-Porz/Kalk, Ulm, Herschbach, Gilching (Deutschland), Zafra (Spanien), Norcross, Pendergrass (Atlanta, USA). 4) Köln-Porz/Kalk, Ulm, Herschbach, Gilching (Deutschland), Zafra (Spanien); Vergleichsbasis 2019.