Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreicher Start in das Geschäftsjahr 2018

  • DEUTZ veröffentlicht vorläufige Zahlen zum 1. Quartal 2018
  • Außerordentlich hoher Auftragseingang
  • Umsatz und operatives Ergebnis deutlich gesteigert

Die DEUTZ AG hat heute die vorläufigen Konzern-Geschäftszahlen zum 1. Quartal 2018 veröffentlicht. Der Auftragseingang hat sich im Vorjahresvergleich um 42,6 Prozent auf 574,9 Millionen Euro erhöht. Im Vorjahr hatte er 403,2 Millionen Euro betragen, im 4. Quartal 2017 lag er bei 382,7 Millionen Euro. Grund für den signifikanten Anstieg des Auftragseingangs ist, neben dem guten Geschäftsumfeld, ein geändertes Bestellverhalten von Kunden. Diese haben ihre Bestellungen frühzeitig platziert, um eine Belieferung von Motoren im Hinblick auf die starke Nachfrage und die Einführung der Emissionsstufe EU Stage V im kommenden Jahr sicherzustellen.

Der Absatz belief sich im 1. Quartal 2018 auf 48.458 verkaufte Motoren, davon 2.133 E-Motoren der Marke Torqeedo. Dies sind 30,4 Prozent mehr als im Vorjahr (37.153 Motoren) und 11,7 Prozent mehr als im Vorquartal (43.367 Motoren). Die Umsatzerlöse betrugen 414,5 Millionen Euro. Damit waren sie 17,6 Prozent höher als im Vorjahr mit 352,5 Millionen Euro und 7,4 Prozent höher als im 4. Quartal 2017 mit 385,9 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis (EBIT vor Sondereffekten) hat sich im Vergleich zum 1. Quartal 2017 um 14,1 Millionen Euro auf 21,7 Millionen Euro erhöht. Gegenüber dem 4. Quartal 2017 ist das EBIT vor Sondereffekten um 7,1 Millionen Euro gestiegen. Die EBIT-Rendite (vor Sondereffekten) hat sich somit von 2,2 Prozent im 1. Quartal 2017 auf nunmehr 5,2 Prozent verbessert. „Der Start in das neue Geschäftsjahr ist insbesondere im Hinblick auf die Marktnachfrage und die verbesserte Profitabilität sehr erfreulich“, erläutert der DEUTZ Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Hiller und ergänzt: “Den Rückenwind nehmen wir mit ins 2. Quartal. Im darauf folgenden Sommerquartal wird der übliche saisonale Rückgang eintreten. Wir erwarten jedoch, dass dieser weniger stark ausgeprägt sein wird als in den Vorjahren.“

Für das Gesamtjahr 2018 prognostiziert DEUTZ unverändert einen deutlichen Umsatzanstieg sowie einen moderaten Anstieg der EBIT-Rendite (vor Sondereffekten).

Die vollständige Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2018 mit den endgültigen Zahlen wird wie geplant am 2. Mai 2018 publiziert.

 

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:

 

Investor & Public Relations

Christian Krupp

Tel.: +49 (0) 221 822-54 00                      
Fax: +49 (0) 221 822-15 54 01                 
E-Mail: christian.krupp@deutz.com

 

Zurück