Zum Hauptinhalt springen

The engine company. DEUTZ®

Dr. Bernd Bohr neuer Aufsichtsratsvorsitzender der DEUTZ AG

Dr. Bernd Bohr soll mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der DEUTZ AG gewählt werden. Damit folgt er dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden, Hans-Georg Härter, der sein Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum 31. Dezember 2018 niederlegen wird.

Dr. Bernd Bohr ist seit 2018 Mitglied des DEUTZ Aufsichtsrates. Der 62-jährige selbständige Unternehmensberater ist ehemaliger Vorsitzender des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugausrüstung der Robert Bosch GmbH und ist Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien. Er verfügt über umfassendes Wirtschafts- und Technik-Know-how sowie langjährige Erfahrung in verschiedenen Industrieunternehmen.

Der Vorstand der DEUTZ AG dankt Hans-Georg Härter für seine erfolgreiche Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender seit 2015. „Unter dem Aufsichtsratsvorsitz von Herrn Härter konnte DEUTZ wichtige zukunftsweisende Schritte etablieren, darunter insbesondere den Einstieg in die Elektrifizierung mit der E-DEUTZ-Strategie. Für sein engagiertes und zielgerichtetes Wirken danken wir ihm sehr und freuen uns, dass er dem Unternehmen auch weiterhin beratend zur Seite steht“, sagt Dr. Frank Hiller, Vorsitzender des Vorstands der DEUTZ AG.

Für die Besetzung der frei werdenden Position im Aufsichtsrat hat Hans-Georg Härter den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Rolls-Royce Power Systems AG und Vorsitzenden der Geschäftsführung der MTU Friedrichshafen GmbH, Dr. Ulrich Dohle, vorgeschlagen.

Die formellen Beschlüsse des Aufsichtsrats der DEUTZ AG zu dem Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz sollen in der morgigen Sitzung des Aufsichtsrats gefasst werden.


Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:


Leslie Isabelle Iltgen
Senior Vice President Communications & Investor Relations


Tel.: +49 (0)221 822-3600  
Fax: +49 (0)221 822-15-3600 
E-Mail: Leslie.Iltgen@deutz.com

Zurück