Zum Hauptinhalt springen

The engine company. DEUTZ®

DEUTZ BUSINESS SCHOOL (DBS) gewinnt Excellence-Award der deutschen Handelskammer für Spanien

  • DEUTZ Spain empfängt Preis als Stiftungsgründer der DBS Foundation in Kooperation mit lokalen Bildungsinstitutionen
  • Excellence-Award ehrt Initiativen im Bereich Beschäftigung und Bildung
  • Förderung der Wettbewerbsfähigkeit von jungen Menschen und Unternehmen in der Region Extremadura (Spanien)

Die DEUTZ BUSINESS SCHOOL (DBS), eine Bildungseinrichtung der spanischen DEUTZ Tochtergesellschaft (DEUTZ Spain), wurde von der deutschen Handelskammer für Spanien mit dem Excellence-Award 2019 ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des deutsch-spanischen Unternehmerforums 2019 in Bilbao am 6. und 7. November statt.

Die Deutsche Handelskammer für Spanien gehört zum weltweiten Netzwerk der 130 deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der deutschen Wirtschaft in 90 Ländern. Mit dem Excellence-Award ehrt die Kammer seit 2009 Unternehmen, Körperschaften oder Einzelpersonen, die in besonderer Weise zur Entwicklung der deutsch-spanischen Beziehungen beitragen. Dabei werden vor allem Initiativen in den Bereichen Innovation, Nachhaltigkeit, Beschäftigung sowie CSR und Berufsbildung ausgezeichnet.

Eugenio Serrano Ylleras, Geschäftsführer DEUTZ Spain, erklärt: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und der damit einhergehenden Wertschätzung unserer Arbeit – der Förderung der Beschäftigungsfähigkeit von jungen Menschen und der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Der Excellence-Award wird dabei unsere Reputation weiter stärken.“

Die 2018 erbaute DEUTZ BUSINESS SCHOOL befindet sich auf dem Gelände von DEUTZ Spain in Zafra. Das Unternehmen ist Eigentümer der Einrichtung sowie Stiftungsgründer der DBS Foundation. Der Stiftungsrat setzt sich aus DEUTZ Spain Managern zusammen. Die DBS bietet in Kooperation mit Bildungsinstitutionen wie der Universidad de Extremadura sowie dem Instituto Lean Management (ILM) ein offenes Studienmodell für DEUTZ-Mitarbeiter und externe Interessenten. 

Das Bildungsprogramm umfasst duale Ausbildungen, Sprachkurse mit Cambridge-School-Zertifikat oder auch einen Executive Master in Lean Management. Im Oktober 2019 erfolgte die erste Diplomvergabe des postgraduierten Studiums zum Lean Practitioner an 18 Studenten und Berufstätige aus 4 Unternehmen.

Gelehrt wird in modernen Seminarräumen und in einem großzügigen Auditorium mit 180 Sitzplätzen – ergänzt durch Praxisseminare und moderne Online-Lerntools. Neben Universitätsdozenten sind auch acht Manager von DEUTZ Spain als zertifizierte Dozenten im Einsatz und vermitteln so ihr Know-how weit über die Grenzen des Werksgeländes hinaus. In der Region Extremadura sind Bildungseinrichtungen, wie die neue Business School rar. Damit soll das wirtschaftlich schwache Gebiet im Südwesten Spaniens gezielt gefördert werden.
 

Von links nach rechts: Isidoro de la Flor (Kaufmännischer Leiter DEUTZ Spain), Martha Corchado (Ausbildungskoordinatorin DEUTZ Spain), Gerd Steinberger (Leiter Kompetenzzentrum Kleinserie DEUTZ AG), Eugenio Serrano Ylleras (Geschäftsführer DEUTZ Spain), Fernando Angulo (Leiter Kompetenzzentrum Mechanische Fertigung DEUTZ AG), Carolina Grau (DEUTZ BUSINESS SCHOOL Direktorin), Alejandro Castilla (Technischer Leiter DEUTZ Spain).

Zurück