Zum Hauptinhalt springen

The engine company. DEUTZ®

DEUTZ begrüßt 28 neue Auszubildende

  • 20 Auszubildende starten am DEUTZ Standort Köln-Porz in das Berufsleben
  • Acht neue Auszubildende an den DEUTZ Standorten Ulm und Herschbach
  • DEUTZ Ausbildung von der IHK mehrfach ausgezeichnet

Am 1. September 2017 starten 2 Frauen und 18 Männer bei der DEUTZ AG am Standort Köln-Porz in ihre Berufsausbildung. Der Motorenhersteller bildet seine Nachwuchskräfte in insgesamt sieben verschiedenen Ausbildungsberufen aus.

In Köln sind unter den Auszubildenden in diesem Jahr zwei Elektroniker, zwei Fachlageristen, zehn Fachkräfte für Metalltechnik (Fachrichtung Montagetechnik), drei Fachkräfte für Metalltechnik (Fachrichtung Zerspanungstechnik) und drei Mechatroniker. Die zukünftigen Fachkräfte werden die in Köln ansässige Kompaktmotoren-Fertigung von DEUTZ unterstützen.

Dr. Margarete Haase, Mitglied des Vorstands der DEUTZ AG, begrüßte im Rahmen der Einführungstage die neuen Auszubildenden persönlich: „Mit dem Start in das Berufsleben beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt und ich freue mich sehr, dass Sie sich entschlossen haben, den Weg in Ihre berufliche Zukunft bei DEUTZ zu beginnen.“

Die Ausbildung beginnt mit den Einführungstagen, die wieder von den DEUTZ Auszubildenden des zweiten Lehrjahres gestaltet werden. Sie vermitteln dem neuen Jahrgang alle wichtigen Informationen rund um ihren Arbeitgeber. Dabei stehen besonders der persönliche Austausch sowie ein erstes Kennenlernen des Unternehmens im Vordergrund, wobei die bereits erfahrenen DEUTZer den „Neuen“ mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Am Standort Ulm starten zeitgleich vier Industriemechaniker und zwei Mechatroniker in das Berufsleben – dort betreibt DEUTZ vor allem die Fertigung von großvolumigen und luftgekühlten Motoren sowie die Aufbereitung von Austauschmotoren. Im Komponentenwerk in Herschbach haben bereits am 1. August zwei Zerspanungsmechaniker ihre Ausbildung begonnen.

Frank Opitz, Leiter des Ausbildungszentrums Köln: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder unsere gesamten Ausbildungsplätze mit überzeugenden und motivierten jungen Menschen besetzen konnten. Von der betrieblichen Ausbildung profitieren unsere Azubis und wir als DEUTZ gleichermaßen – wir bieten eine qualitativ sehr gute Ausbildung und sichern so gleichzeitig den Fachkräftebedarf für unsere
Produktionsbetriebe.“

Das Kölner DEUTZ Ausbildungszentrum wurde von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln bereits sechsmal in Folge für seine besonderen Leistungen im Rahmen der beruflichen Erstausbildung ausgezeichnet. Die DEUTZ Auszubildenden erreichen außerdem regelmäßig Top-Platzierungen. Zuletzt erhielten zwei DEUTZ Azubis die begehrte Auszeichnung „Die Landesbesten 2016“ von der IHK Nordrhein-Westfalen. DEUTZ führt darüber hinaus im Auftrag zahlreicher Kooperationspartner die berufliche Erstausbildung durch.

 

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:

Public Relations

Michael Ziegler

Tel.: +49 (0)221 822-2494
Fax: +49 (0)221 822-15-2494
E-Mail: ziegler.m@deutz.com

Zurück