Zum Hauptinhalt springen
The engine company. DEUTZ®

Wir setzen auf die Nachwuchskräfte von morgen, um auch zukünftig innovativ und wettbewerbsfähig zu sein. Neben einem ansprechenden und durchaus fordernden Aufgabengebiet, legen wir viel Wert auf eine kontinuierliche und praxisorientierte Weiterbildung sowie eine an den individuellen Fähigkeiten des einzelnen Mitarbeiters ausgerichtete Personalentwicklung.

ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

Elektroniker/-innen für Betriebstechnik sind dafür zuständig, dass Maschinen und Steuerungen korrekt in Betrieb gehen und reibungslos arbeiten. Sie sorgen dafür, dass das Fließband nicht stehen bleibt. Gebraucht werden sie dort, wo Energieverteilungsanlagen laufen, Produktionsprozesse gesteuert und geregelt oder Druck und Temperatur gemessen werden.

MECHATRONIKER (M/W/D)

Mechatroniker/-innen arbeiten dort, wo früher traditionell der Mechaniker stand. Sie lernen in ihrer Ausbildung Elemente aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, der Informatik, der Physik und auch der Mathematik kennen. Sie tüfteln an innovativen Konzepten und Verfahren, die bei allen Bauteilen und Produkten, die elektronische und mechanischen Komponenten verbinden, zum Einsatz kommen.

FACHKRAFT FÜR METALLTECHNIK (M/W/D)

Fachkräfte für Metalltechnik sind überwiegend in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie tätig. In den bei DEUTZ angebotenen Fachrichtungen MONTAGETECHNIK oder ZERSPANUNGSTECHNIK optimieren die Fachkräfte für Metalltechnik Montage- und Demontageprozesse oder fertigen Werkstücke an modernen Werkzeugmaschinen.

WERKSTOFFPRÜFER (M/W/D)

Werkstoffprüfer/-innen sind die obersten Qualitätssicherer, denn sie sorgen für die Sicherheit aller Arten von Materialien, egal ob Metallverbindungen oder Kunststoffe. Bei der Prüfung von neuen Teilen kommen sie ebenso zum Einsatz wie bei der Untersuchung bereits vorhandener Produkte. Für ihre Ausbildung sollten sie Interesse an Technik ebenso mitbringen wie handwerkliches Geschick und eine Neigung zu Chemie und Physik.

FACHLAGERIST (M/W/D)

Fachkräfte für Lagerlogistik haben den Wareneingang und -ausgang im Griff. Sie nehmen die bestellten Waren an und prüfen, ob alles wie bestellt geliefert wurde. Sie organisieren die Entladung und kümmern sich um die korrekte Lagerung der Warenbestände. Beim Warenausgang planen die Lagerlogistiker die Auslieferungstouren und kümmern sich um Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen.

INDUSTRIEKAUFMANN (M/W/D)

Industriekaufleute werden für die speziellen Anforderungen der Industriebetriebe ausgebildet. Sie befassen sich mit den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen der Betriebe und lernen daher in ihrer Ausbildung beinahe alle Abteilungen eines industriellen Unternehmens kennen: Einkauf, Rechnungswesen, Vertrieb, Controlling, Personalwesen, Logistik.

FACHINFORMATIKER (M/W/D) – ANWENDUNGSENTWICKLUNG

Fachinformatiker/-innen sorgen dafür, dass alles, was in einem Unternehmen mit IT zu tun hat, reibungslos funktioniert. In der Spezialisierung auf die Anwendungsentwicklung wird beispielsweise analysiert, welche konkreten Anforderungen ein Kunde an eine neue Software-Anwendung stellt und diese dann auf seinen Wunsch hin entwickelt, getestet und angepasst.

FACHINFORMATIKER (M/W/D) – SYSTEMINTEGRATION

Fachinformatiker/-innen für Systemintegration analysieren, wie man Netzwerke, Hardware und Anlagen innerhalb eines Unternehmens sinnvoll miteinander verbindet, um alle Systeme in die Abläufe zu integrieren und ihre reibungslose Funktion sicherzustellen. Auch für die Systemsicherheit, wie etwa den Schutz aller Programme und Daten eines Unternehmens gegen Zugriff von außen oder gegen Viren, Datenmüll und Spam sind die Fachinformatiker/-innen für Systemintegration zuständig.