Pressemitteilung


26.04.2017

DEUTZ lädt zum „Girls‘ Day“ 2017


  • DEUTZ lädt technikinteressierte Schülerinnen zum Aktionstag
  • Berufsorientierung im Ausbildungszentrum
  • Teilnehmerinnen sollen Vielseitigkeit technischer Berufe entdecken

Zum bundesweiten Mädchen-Aktionstag „Girls‘ Day“ am 27. April 2017 lädt die DEUTZ AG wieder in ihr Ausbildungszentrum ein. Begleitet von Ausbildern und Auszubildenden haben die Mädchen im Rahmen des Aktionstages die Möglichkeit, einen Einblick in die Welt der technischen Ausbildungsberufe bei DEUTZ zu erhalten.


Bereits seit vielen Jahren beteiligt sich DEUTZ aktiv am „Girls‘ Day“, um weiblichen Nachwuchs im Maschinenbausektor zu fördern und um Schülerinnen einen Einblick in Berufsfelder zu geben, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. „Wir möchten jungen Frauen und Mädchen die Ausbildungsmöglichkeiten in technischen Berufen bei der DEUTZ AG näherbringen und ihnen zeigen, wie vielseitig eine technische Berufsausbildung sein kann“, erklärt Dr. Margarete Haase, DEUTZ Vorstand für Finanzen, Personal, Investor und Public Relations.

Die Schülerinnen erwartet bei DEUTZ an diesem Tag ein vielfältiges Programm rund um den technischen Ausbildungsbereich. Neben einer Vorstellung der verschiedenen Ausbildungsberufe bei DEUTZ und einer Präsentation des Unternehmens mit seinem vielfältigen Produktportfolio, steht für die Teilnehmerinnen auch ein Info-Mobil der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie (M+E) bereit, in dem die Mädchen anhand von anschaulichen Experimentierstationen über die zahlreichen Ausbildungsberufe im Metall- und Elektrobereich informiert werden. Bei einer anschließenden Besichtigung des Technikums können die Schülerinnen dann etwas über die Geschichte des ersten Motorenherstellers der Welt erfahren und die historische Motorensammlung von DEUTZ besichtigen.

Auch DEUTZ Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Hiller setzt auf weiblichen Nachwuchs: „Es ist uns wichtig, weiblichen Nachwuchs qualifiziert auszubilden, denn Frauen
sind in diesem Bereich immer noch zu selten vertreten.“


Pressemeldung 26. April 2017


Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:


Janina Decker


Tel.: +49 (0)221 822-2493 


Fax: +49 (0)221 822-15-2493 


E-Mail: decker.j@deutz.com