Pressemitteilung


12.04.2016

Bauma 2016: DEUTZ zeigt ergänztes Produktportfolio


  • DEUTZ auf der weltgrößten Fachmesse für Baumaschinen
  • Neuer TCD 2.2 Dreizylinder erweitert unteren Leistungsbereich
  • DEUTZ zeigt erstmals zwei neue Gasmotoren
  • TCD 5.0 Vierzylinder-Motor mit 100 bis 150 kW

DEUTZ stellt vom 11. bis 17. April 2016 auf der Bauma in München seine ergänzte Produktpalette vor. Der unabhängige Motorenhersteller zeigt in München einen neuen Dreizylinder-Diesel für den unteren Leistungsbereich, zwei neue Gasmotoren und eine neue Vierzylinder Fünf-Liter-Entwicklung sowie sein bewährtes „Stage V ready“ Motorenprogramm.
Die Bauma, als weltgrößte Leitmesse rund um Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge und -geräte sowie Bergbaumaschinen, ist der wichtigste Branchentreff für den Kölner Motorspezialisten und daher die perfekte Bühne für die neuesten DEUTZ Innovationen.

Neue Diesel- und Gas-Motoren für den unteren Leistungsbereich


DEUTZ erweitert sein Portfolio im unteren Leistungsbereich durch eine neue Dreizylinder-Variante des erfolgreichen TCD 2.9 Vierzylinders. Dieser TCD 2.2 wird mit 22 bis 56 kW besonders für Niedriglastanwendungen im Bereich Material Handling und kompakte Baumaschinen eine weitere Option darstellen. Zudem zeigt DEUTZ auf der Bauma zwei Flüssiggasversionen (auch LPG oder Treibgas genannt) des TCD 2.2 und des TCD 2.9. Diese G 2.2 und G 2.9 genannten Motoren eignen sich speziell für den Gabelstaplereinsatz in Gebäuden, da Flüssiggas als Kraftstoff deutlich weniger Emissionen verursacht. Die Gasvarianten werden dabei von 26 bis 54 kW leisten und sind ein echtes Novum innerhalb der sonst mit Dieselkraftstoff betriebenen DEUTZ Produktpalette. Zudem erreichen die Motoren mithilfe eines 3-Wege-Katalysators – ohne ein aufwendiges Abgasnachbehandlungssystem – die EU Stufe V und bieten somit eine komfortable Alternative.
Bei allen TCD / G 2.2 und 2.9 Varianten handelt es sich um die gleiche Motorenplattform, wodurch der Kunde umfangreiche Synergieeffekte bei der Integration, u.a. hinsichtlich der Anschlüsse oder der Ersatzteilversorgung, nutzen kann. Die neuen Motoren werden ab 2019 zur EU Stufe V in den Markt eingeführt.

Motorprojekt DEUTZ TCD 5.0


TCD 5.0 – so heißt das neue wassergekühlte DEUTZ Vierzylinder-Reihenmotor Projekt mit fünf Litern Hubraum, dessen Serieneinführung 2019 zur EU Stufe V geplant ist. Der besonders kompakte Diesel mit Turboaufladung und Ladeluftkühlung leistet 100 bis 150 kW und bietet Kunden eine weitere leistungsstarke Alternative innerhalb der DEUTZ Produktwelt. Der Motor folgt dem Downsizing-Prinzip, das heißt, er erzielt mehr Leistung bei geringerem Hubraum. So können größere Motoren ersetzt oder mehr Leistung bei gleicher Baugröße erzielt werden. Zudem arbeitet der Motor effizienter und ermöglicht, in Verbindung mit seinem geringen Gewicht, einen günstigeren Kraftstoffverbrauch.
Die Einbaumaße und Kundenschnittstellen sind nahezu identisch mit denen des TCD 4.1, der in seiner Kompaktheit ein Benchmark darstellt. Die technologische Basis des TCD 5.0 zeichnet sich durch eine verrohrungsarme Konstruktion mit reduzierter Teileanzahl, der strikten Trennung von heißer und kalter Seite zur Umgehung von Hitzeschutzmaßnahmen sowie durch verringerte Verlustleistungen im Öl- und Wasserkreislauf aus. Er verfügt zudem über eine obenliegende Nockenwelle, einen Querstrom-Zylinderkopf mit hoher Vernetzung von Teilen und Funktionen, einen wartungsfreien hydraulischen Ventilspielausgleich und eine robuste staub- und stoßfeste Zylinderkopfabdeckung.
„Mit dem TCD 5.0 Motor wollen wir die Leistungslücke im Bereich zwischen 100 und 150 kW füllen. Gleichzeitig entwickeln wir eine neue technologische Basis mit herausragenden Produkteigenschaften“, erklärt Michael Wellenzohn, Mitglied des Vorstandes der DEUTZ AG für den Bereich Vertrieb/Service & Marketing.
Der TCD 5.0 wird über die bewährte DEUTZ Abgasnachbehandlung, bestehend aus Dieselpartikelfilter (DPF), selektiver katalytischer Reduktion (SCR) und Dieseloxidationskatalysator (DOC), verfügen. Der Kunde erhält daher eine abgesicherte und zukunftsfähige Technologie.

„Stage V ready“ von 2,2 bis 16,0 Liter Hubraum


Neben den Neuvorstellungen zeigt DEUTZ auf der Bauma 2016 außerdem seine bekannte „Stage V ready“ TCD Produktpalette, bestehend aus den Vierzylinder-Modellen TCD 2.9, 3.6 und 4.1 sowie die Sechszylinder TCD 6.1 und 7.8. Die Motoren sind mit Dieselpartikelfilter (DPF) erhältlich und erfüllen bereits heute die ab 2019 geltende EU Stufe V (basierend auf dem Vorschlag der EU Kommission vom 25. September 2014). Außerdem erhalten der Sechszylinder V-Motor TCD 12.0 und die Achtzylinder-Variante TCD 16.0 pünktlich zur Bauma ebenfalls das „Stage V ready“-Siegel. DEUTZ hat beschlossen, diese ebenfalls mit DPF zur EU Stufe V auszustatten. Die Baugröße und Ausführung der „Stage V ready“-Motoren mit DPF bleiben beim Wechsel von der aktuell gültigen EU Stufe IV zur Stufe V nahezu identisch, sodass keine kostspieligen Änderungen am Kundengerät erforderlich sein werden.

Starke Kompaktmotoren


Ein besonderes Bauma-Highlight bei den kompakten Motoren unterhalb vier Litern Hubraum sind die sogenannten High Torque Varianten. So erzeugt der TCD 2.9 High Torque 375 und der TCD 3.6 High Torque 390 Nm maximales Drehmoment. Dabei bleiben sie dennoch unter der für die nächste Abgasemissionsstufe V relevanten Leistungsschwelle von 56 kW, sodass sie ohne SCR-System auskommen. Darüber hinaus erfüllen die beiden Motoren die aktuell gültige EU Stufe IV durch die alleinige Verwendung eines offenen Dieseloxidationskatalysators (DOC) zur Abgasnachbehandlung. Die Motoren sind als sogenannte „DOC-only-Lösungen“ bei den Kunden sehr beliebt. Der äußerst erfolgreiche TCD 3.6 wird zudem als Powerpack, das Motor, Kühlsystem und Abgasnachbehandlung umfasst, auf der Bauma zu sehen sein.
Der TCD 2.9 wird erstmals als High Power Version mit 75 kW Leistung für mobile Arbeitsmaschinen vorgestellt. Damit kann im Kundengerät gemäß dem Downsizing-Prinzip ein größerer Motor ersetzt werden, wodurch sich Gewichts-, Bauraum- und Kostenvorteile ergeben.
„Die Bauma ist für uns die perfekte Bühne, um unsere Entwicklungen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Ob neue Motoren oder innovative Varianten unserer erfolgreichen Produkte – wir bieten unseren Kunden stets frühzeitig die Lösungen von morgen“, so Michael Wellenzohn, Mitglied des Vorstandes der DEUTZ AG.

DEUTZ auf der Bauma 2016: Halle A4, Stand 337


Pressemitteilung 12. April 2016


Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:


Public Relations


Michael Ziegler


Tel.: +49 (0)221 822-2494 


Fax: +49 (0)221 822-15-2494


E-Mail: ziegler.m@deutz.com