Directors' Dealings

Meldepflichtige Wertpapiergeschäfte (Directors' Dealings)

Der §15a Wertpapierhandelsgesetz verpflichtet die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats der DEUTZ AG den Erwerb oder die Veräußerung von DEUTZ Aktien zu melden. Neben den Kauf- und Verkaufsgeschäften in DEUTZ Aktien müssen auch Wertpapiergeschäfte mit Bezug auf die DEUTZ Aktie (z.B. Erwerb oder Veräußerung von Optionsscheinen auf die DEUTZ Aktie) gemeldet werden. Mit Inkrafttreten des Anlegerschutzverbesserungsgesetzes am 30. Oktober 2004 ist der unter diese Regelung fallende Personenkreis erweitert worden um sonstige Personen, die regelmäßig Zugang zu Insiderinformationen haben und zu wesentlichen unternehmerischen Entscheidungen ermächtigt sind. Meldepflichtig sind ferner Wertpapiergeschäfte von natürlichen und juristischen Personen, die mit einer der oben genannten Personen in enger Beziehung stehen.

 

Eine Liste mit meldepflichtigen Wertpapiergeschäften finden Sie im Download-Bereich .